moodle 01 Login
 Moodle am GHG


Was ist aus Euch geworden?! 

480 Jahre GHG

logo480guss klein


 

jufo2

  Jugend forscht Schule
Sachsen- Anhalt


 

         

               

 

Home

VAMOS A BARCELONA!!

Alle zwei Jahre fährt der Spanischkurs (Schülerinnen der Klasse 10/11) für 5 Tage nach Barcelona. In Vorbereitung auf diese Reise wurde auch in diesem Jahr einspanisch3 Schnupperkurs SPANISCH angeboten, unter dem Motto:
Schüler geben Spanischunterricht für Schüler, Lehrer, Interessierte, ....

An drei Abenden haben jeweils 5 Schülerinnen der 10 und 11. Klasse ihren Lehrern, Mitschülerin, Eltern, Freunden und Bekannten Alltagsspanisch nahegebracht. Neben dem Erwerb der Sprache, gab es auch unterschiedliche spanische Speisen zu kosten. Die Abenden waren immer sehr gut besucht und es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.


Wer den gesamten Kurs anwesend war, erhielt zum Abschluss eine Urkunde und einen kleinen Spanisch-deutsch- katalanischen Reiseführer.

  spanisch1spanisch2spanisch4Vielleicht bis Du / sind Sie das nächste Mal auch dabei- vale la pena! (es lohnt sich!)


 

GHG-Teams beim Robocup-Qualifikationsturnier 2014 Berlin

Mit drei Teams startete die Robotik-AG in Berlin am 1. und 2. März beim Qualifikationsturnier für die Robocup German Open. Johannes Meinck (7b) und Georg Wolff (8c) als Team „Unbenannt“ starteten in der Rescue A Primary League und Felix (9a) und Till (7a) Fleisch als Team „Felix“ in der Rescue A Secondary League. Schwierige Lichtverhältnisse und „übersensible“ Farbsensoren machten die beiden Wettkampftage für diese beiden Teams zur besonderen Herausforderung. Mit drei sehr guten Wertungsläufen gelang es dem Team „Felix“, einen der begehrten Plätze bei der Deutschen Meisterschaften, die vom 2. bis zum 5. April in Magdeburg stattfinden werden, zu erkämpfen. P1070539GRATULATION!!!

Erstmals startete ein Team unserer AG in der Kategorie Soccer 1vs.1 Lego. Wurde der Fußballroboter von Laura-Kristin Fischer und Matthis Schönherr im Team „GermaniaGHG“ in den ersten Spielen von den Gegnern noch arg in Bedrängnis gebracht, gelang es den beiden im Laufe der Wettkampftage, ihren Roboter konstruktiv und programmiertechnisch noch so zu verändern, dass die Gegner kein ganz so leichtes Spiel mehr hatten. Auf alle Fälle haben wir alle viel gelernt und auch sonst ein zwar anstrengendes aber gewinnbringendes schönes Wochenende miteinander verbracht.

Nun wünschen wir dem Team „Felix“ für Magdeburg alles Gute und wir werden vom Wettkampf natürlich berichten.

AG Robotik


 

Turnerinnen des GHG holen starken zweiten Platz

In Laucha (Burgenlandkreis) fand am 12 März 2014 das Landesfinale des bundesweit ausgeschriebenen Schulwettkampfes "Jugend trainiert für Olympia" in der Sportart Gerätturnen statt.
In diesem Jahr waren gleich zwei Mannschaften aus Wernigerode dabei, Das Gymnasium Stadtfeld und das Gerhart Hauptmann Gymnasium. In der Wettkampfklasse III starteten 6 Schulmannschaften aus Wernigerode, Laucha, Haldensleben und Zeitz einen Wettkampf aus verschiedenen Turnübungen an vier unterschiedlichen Geräten .Das GHG musste sich zuerst mit der Schulmannschaft aus Laucha am Balken messen. Danach folgten Boden, Sprung und Reck. Am Sprung fanden die Mädchen sogar einen Sprungtisch, welcher sie stark beeindruckt hat. Für die Turnerinnen ein kräftezehrendes Programm, welches sie aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung meisterten. Am Ende belegten sie schließlich hinter den Turnerinnen und klarem Favoriten Ha
ldensleben einen sensationellen zweiten Platz.
Turnen2014
<< Wir waren sehr gut und sind total zufrieden, aber mit besseren Turngeräten wie einem Sprungtisch oder einem Spannstufenbarren könnten wir unsere Leistung noch optimieren>> so das Fazit der Turnerinnen, Trainer und Betreuer.

Telse Wagner , Klasse 8a , Gerhart Hauptmann Gymnasium


Hauptmänner forschen weiter erfolgreich

Regionalwettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren 2014

Das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode nahm auch in diesem Jahr wieder am Wettbewerb Jugend forscht teil. Die Schule erhielt, da sie mit 7 Projekten antrat, einen Schulpreis.
Beim Regionalwettbewerb am 25.02.2014 in Halle/Saale gab es drei erste Plätze. In Arbeitswelt Schüler experimentieren wurde Ayla Schaub mit ihrem Projekt zur Motivation von Schülern in der Schule Regionalsiegerin. Marius Mischler stellt den Fachjuroren seinen selbst gebauten Lego-Roboter mit Greifarmen vor und erhielt damit den ersten Preis in Schüler experimentieren im Fach Technik.
Johanna Zastrow erforschte die Bedeutung der Bakterie E. coli für den Menschen und wurde für diese Arbeit mit den Regionalsieg in Jugend forscht Biologie belohnt.
Bild 1 Jufo

Einen dritten Platz erhielten Simon Hänel und Eric Mohaupt für ihre arbeitsmedizinische Untersuchung von Gefäßerkrankungen und deren Prävention im Fach Arbeitswelt Jugend forscht.
Des Weiteren nahm Tobias Strassner erfolgreich in der Sparte Biologie Jugend forscht mit seinen Untersuchungen zur Nachtaktivität von Schwarzwild im Nationalpark Hochharz teil.
Zwei Tage später fand in Stendal der zweite Regionalwettbewerb statt. An diesem nahmen Johannes Richard Schenk und Nicolas Ristock teil.

                                                     Johanna Zastrow

Bild 2 Jufo
Nicolas Ristock, Johannes Schenk, Frau Rackwitz

Johannes Schenk befasste sich mit den Anbaumöglichkeiten von Sojabohnen unter mitteleuropäischen Bedingungen und startete im Fachbereich Biologie Jugend forscht. In dieser Kategorie wurde er mit dem ersten Platz ausgezeichnet.
Nicolas Ristock erarbeite im Fachbereich Mathematik/Informatik Jugend forscht eine Arbeit über die Programmierung einer Applikation zur Vereinfachung des Schulalltages und wurde von der Jury mit dem zweiten Preis und einem Sonderpreis geehrt.

Besonders bedanken möchten wir uns bei der Betreuungslehrerin Cathleen Rackwitz für ihre besonders engagierte Unterstützung der Teilnehmer.

Wir wünschen allen Regionalsiegern viel Erfolg beim Landeswettbewerb am 09. und 10. April 2014 in Magdeburg.

Johannes Richard Schenk

Klasse 10a, Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode


53. Mathematik-Olympiade des Landes Sachsen-Anhalt

maolymp2014 1

An den ersten beiden Stufen der Mathematik-Olympiade des Landes Sachsen-Anhalt nahmen in diesem Schuljahr 57 Schüler unseres Gymnasiums teil. Eine Einladung zur Landesrunde nach Magdeburg erhielten:

 

            Lena Stallmann (Klasse 9c)    und
            Marcus Krischok (Klasse 6a)

 

Zu dieser Olympiade-Stufe trafen sich am 21. Und 22. Februar 261 Schüler der Gymnasien des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Sie bearbeiteten in zwei vierstündigen Klausuren insgesamt sechs Aufgaben.
Alle Kollegen der Mathematik-Fachschaft gratulieren den beiden Schülern unseres Gymnasiums zu ihrer erfolgreichen Teilnahme.

Marcus Krischok erhielt einen Anerkennungspreis
für seine erbrachten Leistungen, worauf wir besonders stolz sind. Dieses Ergebnis sollte für alle anderen interessierten Mathematiker Ansporn zu ebensolchen Höchstleistungen sein.


 

Leichtathletensportfest des Harz – Gebirgslauf Vereins

Am 15.2.2014 nahmen unsere Leichtathleten am Hallensportfest des Harz – Gebirgslauf Vereins teil. Viele Schulen aus Wernigerode und der Umgebung waren am Start. In spannenden Wettkämpfen im Sprint, Dreierhop, Hochsprung und Rundenlauf konnten unsere Schüler zahlreiche Podestplatzierungen erreichen. Emotionaler Höhepunkt für Sportler und Zuschauer waren wieder die Staffelläufe. Beim Laufen für das Team wuchs so mancher über sich hinaus. Belohnt wurden unsere Staffelläufer mit ersten und zweiten Plätzen.Leichtatleten2014

An dieser Stelle soll hiermit noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle begleitenden und mitfiebernden Eltern für einen langen Samstagvormittag gehen. Und ein besonderes Danke natürlich an unsere Sportler:
Anneli Reulecke, Finja Volkmann, Emma Henze, Janika Willingmann, Justus Rau, Finn Volkmann, Joan Bothe, Louisa Josephine Friedrichson, Angelina Straub, Amelie Dellert, Tim Hahnemann, Richard Pinno, Moritz Mittenzwei, Jeremy Scheffner, Jannis Grimmecke, Lea Marie Brandenburger, Christin Helmstedt und Roald Olbrich.

 


 

Große für Kleine

weihnachtsmarktWeihnachtsmannSo hieß auch in diesem Jahr wieder das Motto des kleinen Weihnachtsmarktes im Gerhart-Hauptmann-Gymnasium. Die Schüler der 10.Klasse organisierten liebevoll und mit viel Engagement diesen Nachmittag für die kleineren Schüler der 4.Klassen aus den umliegenden Grundschulen und natürlich auch für ihre Mitschüler aus den 5. und 6. Klassen.
weihnachtsbasteln
Für die Grundschüler war das eine Gelegenheit, die Schule von einer anderen Seite kennen zu lernen. Ab 14.30 Uhr konnten dann die Kleinen basteln, singen, sich
schminken lassen, malen und natürlich auch die letzten Geschenke kaufen. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. So gab es frische Waffeln und Plätzchen. Aber auch der Weihnachtsmann in Begleitung von einem Weihnachtsengel hat nicht gefehlt und die jüngeren Schüler wurden von ihm mit Süßigkeiten beschenkt. Dieser Nachmittag war wieder ein voller Erfolg und die Vorfreude auf Weihnachten ist bei allen Beteiligten gestiegen. Vielen Dank bei allen fleißigen Weihnachtsengel, die diesen Nachmittag vorbereitet haben.

Jaqueline Schröder und Henriette Dalichow

Klasse 9d

 


 

Auszeichnung für besonderen Schüleraustausch

dalton austausch 2013


Herzlichen Glückwunsch den Teilnehmern am Schüleraustausch 2012!

Vor wenigen Tagen erfuhren die Teilnehmer am Schüleraustausch 2012 mit unserer amerikanischen Partnerschule, dass sie mit dem 2. Preis des Projektwettbewerbes für  ein beispielhaftes Projekt zum Internationalen Austausch im Schulbereich ausgezeichnet werden. Der Pädagogische Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz verleiht den Partnerschulen Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode und Dalton High School diese Auszeichnung für ihr Projekt "Amerikanische Spuren in Wernigerode - Deutsche Spuren in Dalton".


 

Schulolympiade Physik

Die besten Physiker unserer Schule wurden im Oktober im Rahmen der Schulolympiade ermittelt.

Bei der Lösung der kniffligen Aufgaben waren solide Kenntnisse und logisches Denken gefragt. Nach 180 Minuten Arbeitszeit gaben die teilnehmenden Schüler aus den Klassenstufen 8 bis 10 ihre Lösungen ab.

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer für ihre Einsatzbereitschaft!

Hier sind die Ergebnisse:

Weiterlesen ...

EXKURSION SCHÖNINGEN

Die Klassen 5a und 5b haben im Oktober einen Ausflug ins Forschungs- und Erlebniszentrum Paläon nach Schöningen gemacht. Dort sind wir mit einem Reisebus von Wernigerode aus hingefahren.

Das war ein Abenteuer wert, denn wir hatten gerade das Thema Steinzeit in Geschichte. Wir haben eine Führung durch das Museum bekommen. Eine nette Frau erklärte uns eine Schauwand, auf der viele Tiere und Naturereignisse ( z.B.  Eiszeiten) zu sehen waren. Außerdem zeigte sie uns einen „Heidelbergmenschen“ aus Wachs, eine Vorform des Neandertalers. Dann erzählte und erklärte sie uns viel über die Lebensweise und Geschichte dieser Menschen.
Danach bastelten wir mit ihr ein Säckchen aus echtem Leder, das wir mit einem Feuerstein bearbeiteten. Zum Schluss durften wir den Rest der Zeit alleine im Paläon herumstöbern.

5a - was habt ihr in dieser Zeit gemacht? Die meisten waren im Museumskino. Dort haben sie einen Film über die Jagd des Mammuts und das Zusammenleben der Frühmenschen gesehen. Der Rest hat sich im Labor umgesehen. Dort konnte man sich einen Kasten nehmen, in dem sich etwas aus dem Alltag der Frühmenschen befand. Anschließend untersuchten wir die jeweiligen Gegenstände.
Der Tag hat allen gut gefallen!

Victoria Helmholz, Joan Bothe     Klasse 5 a

 


 

Theaterbesuch in Halle

„13“- So hieß das Musical, welches die Klasse 9a und 9d des Gerhart - Hauptmann Gymnasiums besucht haben. Am Freitag, den 01.11.2013, ging es los. Um 7:30 Uhr holte der Bus die Klassen am Heltauer Platz ab.

 

Weiterlesen ...