RBS Logo


moodle 01 Login
 Moodle am GHG

 


Was ist aus Euch geworden?! 

480 Jahre GHG

logo480guss klein


 

jufo2

  Jugend forscht Schule
Sachsen- Anhalt


 

         

               

 

Home

Vive l'Europe! Schüleraustausch Wernigerode-Forbach 9.-16. Mai 2019

Unsere Reise nach Frankreich startete am 9. Mai 2019. Nach einer siebenstündigen Zugfahrt erreichten wir um 15.00 Uhr Forbach und wurden dort von unseren corres begrüßt. Nach dem herzlichen Empfang, unter anderem auch durch den Schulleiter, und einer kleinen Stärkung in unserer Partnerschule "Lycée Jean Moulin", verbrachten wir den restlichen Abend in den Gastfamilien.
Den Freitagvormittag hielten wir uns in den verschiedenen Kursen, z.B. Deutsch, Englisch und Sport auf, wobei wir große Unterschiede zu unserem deutschen Unterricht bemerkten. Uns erschienen die Schüler unaufmerksamer als bei uns. Außerdem wird hier gerade die Schule von “morgen” erprobt: Der Unterricht ist komplett digitalisiert, es werden nur noch elektronische Bücher verwendet und jeder Schüler besitzt ein Notebook statt Hefter. Anschließend nahmen wir das Mittagessen im Schulrestaurant ein, welches immer mehrere Gänge umfasst und meist sehr lecker ist! Anschließend machten wir uns auf zu einer Schul- und Stadtbesichtigung.
Das Wochenende verbrachten wir individuell in den Gastfamilien und lernten dort Ramadan-Fasten, französische Küche, die Gegend der Region und ganz viel neue französische Wörter kennen.
Mit Ausflügen nach Metz und Strasbourg begann die neue Woche. Am Montag mussten wir eine deutsch-französische Stadtralley durch Metz absolvieren und waren besonders von der gotischen Kathedrale "St. Etienne" beeindruckt, deren große bunte Fenster zum Teil von Marc Chagall gestaltet wurden. Anschließend besuchten wir die Außenstelle des Musée Pompidou und sahen dort zahlreiche moderne Kunstwerke.
Die Kathedrale von Strasbourg war unser erstes Highlight am Dienstagmorgen. Auch hier erkundeten wir mit unseren Austauschpartnern gemeinsam die Innenstadt. Ein besonderes Highlight war so kurz vor der Europawahl der Besuch des Europaparlaments.
Am Mittwoch hospitierten wir erneut in der Schule. Unser Abschlussabend wurde von der Zirkusshow
"la dévorée" gekrönt. Ein dramatisches, bizarres Theaterstück über kanibalische Amazonen, mit Live-Musik und akrobatischen Darstellungen, das uns zum Teil verstörte aber vor allem unser aller Fantasie anregte.
Die Abende verbrachten wir fast immer zusammen in der Gruppe und hatten viel Spaß. Dadurch entstanden neue Freundschaften und tolle Erfahrungen. Der Abschied  fiel uns dementsprechend schwer und bei einigen flossen sogar Tränen. Viele von uns wollen sich deshalb schon im Sommer erneut treffen.
Schließlich noch Merci beaucoup an unsere Lehrer Madame Spix und Monsieur Ungrade, ohne die diese erlebnisreiche Reise nicht möglich gewesen wäre.

Wir danken ebenfalls dem Deutsch Französischen Jugendwerk sowie dem Land Sachsen-Anhalt für die finanzielle Unterstützung unseres Austausches.

     die Schülerinnen der 10A und 10B